Die liebe Erwartungshaltung

Enttäuschte Erwartungen und kaputtes Kinderspielzeug haben viele Gemeinsamkeiten. Wenn einem Kind das Spielzeug kaputt geht, gibt es unterschiedliche Verhaltensweisen, die wir beobachten können. Entweder es legt das kaputte Spielzeug beiseite und nimmt eines der vielen anderen Spielzeuge und fängt ein neues Spiel an. Oder, es hat sich in den Kopf gesetzt, dass es nur dieses einen Spielzeug gibt, um im Moment glücklich zu sein. Würde dieses Kind nun weinen, wenn es einen Weg kennen würde, wie das Spielzeug wieder repariert werden könnte? Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht. Es würde vermutlich einfach weiterspielen. Außer? … Ja außer es hat die unbedingte Erwartungshaltung aufgebaut, dass es einen Erwachsenen geben wird, der diesen Job übernimmt. Alle Achtung, ich habe da immer großen Respekt vor den Energieleistungen, zu denen die Zwergis dann imstande sind, um ihre Erwartung erfüllt zu bekommen. Und wehe es findet sich keiner, der das Problem aus der Welt schafft… oh,oh…
Ein ähnliches Verhalten können wir oft an uns selbst in der Erwachsenenwelt beobachten. Wie oft werden Erwartungen zu unverrückbaren Fixierungen  und wie oft sind diese mit einem 100%igem Erfüllungsanspruch aufgeladen sind. Ein Erfüllungsanspruch an andere Menschen. Werden diese Erwartungen dann nicht erfüllt, sind die Enttäuschungen unendlich groß. Die Enttäuschungen sind oft so groß, dass  kein „Werkzeug“ gefunden wird, die Situation zu „reparieren“. Auch die andere Möglichkeit, eine Alternative zu suchen und einfach weiter zu „spielen“, scheint ausgeschlossen.
Mal ehrlich, in den allermeisten Fällen ist es doch so, dass wir nur wütend darüber sind, dass sich kein anderer findet, der den Job übernimmt. Erschwerend kommt hinzu, dass wir den Job erschaffen haben und auch noch die Dreistigkeit besaßen, diesen Job irgendeinem beliebigen Menschen auf die Schultern zu laden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s