Grenzen überschreiten

Der neue Empfängers des Nobelpreises für Chemie, hat mich mit seiner Geschichte tief beeindruckt .

… denn er liefert den Beweis dafür, dass die Naturwissenschaften nur immer so gut sind, wie es eben der aktuelle Kenntnisstand hergibt. Ist es nicht erstaunlich, dass wir auch heute immer noch in dem Glauben Leben, dass nur das wahr ist, was wir sehen können?!
Da hat dieser anerkannte Wissenschaftler also vor Jahren eine Entdeckung gemacht, die es nicht geben durfte. Ihm wurden sogar Bücher vorgelegt, in denen der angebliche Beweis stand, dass das was er da entdeckte, nicht sein darf, weil es angeblich nicht sein kann. Erst nachdem sich nun einige Kollegen damit beschäftigten, ihren Fokus oder ihr Bewusstsein darauf richteten, konnten diese auch sehen, was er entdeckt hatte.
Wie schön für mich! Denn ich bin davon überzeugt, dass wir nur das wahrnehmen können, was wir auch wahrnehmen wollen. Deshalb sollten wir uns auch davor hüten, die Welt in richtig und falsch einzuteilen. Es könnte immer sein, dass mehr hinter den Dingen steckt, als wir gerade jetzt in diesem Moment wahrnehmen können. Dieser Gedanke ist nicht nur spannend, sondern vermittelt auch eine große Zuversicht in das Wunderding, das wir Leben nennen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s